Das ist ja schief!

Wie kommen die Etiketten auf unsere Gläschen? Man nehme zum Beispiel

> eine umsichtige Gastgeberin,
> fünf weitere gutgelaunte Frauen,
> 750 Gläschen Marmelade und Pesto,
> ebenso viele Banderolen und Etiketten,
> ein paar Gläser Wein oder anderes Gewünschtes,
> ein wundervolles Chili con carne
> und etwa drei bis vier Stunden Zeit.

Und schwupps, schon sind die Gläschen etikettiert. Alles handgemacht! Und das eine oder andere schiefe Etikett hat nichts mit mehr oder weniger Wein, sondern vor allem mit mehr oder weniger Augenmaß des tapferen Etikettierers zu tun…

Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Der erste Morgen

…präsentiert sich mit einem Wetter, auf das wir uns laut Vorhersagen wohl auch für die nächsten Tage einstellen müssen. Dafür ist es aber nicht kalt – und unsere fleißigen Ehrenamtler stehen trocken und haben daher genauso gute Laune wie ihre Kunden. Freuen wir uns alle zusammen auf den Aachener Weihnachtsmarkt 2016!

Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone