Das berühmte Sommerloch

Das berühmte Sommerloch

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kundinnen und Kunden, liebe Lions, liebe Zontians, auch wir warten auf die alles entscheidende Info: Wird es einen Weihnachtsmarkt 2020 in Aachen geben? Und wenn ja, in welcher Form?

Für uns ist das Warten gerade besonders spannungsgeladen, denn gerade für unsere alljährlich hausgemachten Marmeladen, Gelees und Chutneys müssten wir längst mit dem Einkaufen von Obst und anderen Zutaten begonnen haben können. Die Kranz- und Gesteckmaterialien werden ja zum Glück erst viel kurzfristiger besorgt – aber all das Obst?! Nichts ist planbar.

Was immer “es” also dieses Jahr wird – für die Aachener Lions und Zontians wird es auf jeden Fall ein Abenteuer! Nehmen Sie dies als kleines Lebenszeichen mitten im Sommerloch und bleiben Sie uns bitte treu…

Zum elften Mal – und wofür das alles?

Zum elften Mal – und wofür das alles?

Kräfte bündeln – gemeinsam wirken. Unter dieses Motto haben wir sieben Lions Clubs aus Stadt und Region Aachen und der Aachener Zonta-Club unsere gemeinsame Weihnachtsmarktaktion gestellt. Zum elften Mal in Folge waren wir 2019 auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands vertreten, um unsere hochwertigen Produkte an Besucher aus Nah und Fern zu verkaufen.

Alles ist mit viel Liebe und Engagement von Clubmitgliedern in ehrenamtlicher Arbeit produziert worden. Stammkunden schätzen vor allem die tollen Adventskränze und die leckeren Marmeladen oder Konfitüren. Sämtliche Vorkosten werden von unseren Clubs getragen. Teile der Aachener Wirtschaft unterstützen die Aktion organisatorisch sowie mit Rat und Tat.

Mit dem Ertrag aus diesem Jahr können wir wegen des – zumindest bisher – stetig zunehmenden Erfolgs der Aktion gleich drei tolle Einrichtungen unterstützen: Feuervogel, Miteinander lernen und das Kinderhospiz.

Feuervogel bietet Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern. In betreuten Gruppen finden betroffene Kinder und Jugendliche Unterstützung und lernen, über das Familiengeheimnis „Sucht“ zu sprechen. Feuervogel organisiert Ausflüge und richtet Geburtstagsfeiern aus. Viele der Kinder machen dabei Erfahrungen, die für andere selbstverständlich und alltäglich sind, die sie selbst zuvor aber nie machen durften.

Im Projekt Miteinander lernen unterstützen Lehramtsstudierende der RWTH Aachen Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Haushalten. Dabei geht es vor allem um mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit, aber auch darum, individuelle Stärken bei Schüler*innen und Studierenden zu fördern.

Das Aachener Kinderhospiz ist ein ambulanter Dienst und betreut schwerkranke Kinder in ihrer letzten Lebensphase. Der Verein organisiert Familienfahrten und Ausflüge mit den Kindern und richtet Weihnachtsfeiern aus. Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen werden ausgebildet, Räume zur Verfügung gestellt. Rund 70 Prozent der  mit all dem verbundenen Kosten müssen über Spenden finanziert werden.

Neuanfang im Januar 2020

Neuanfang im Januar 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

aus Gründen, die wir nicht herausgefunden haben, ging unsere Website – quasi als ungebetenes Weihnachtsgeschenk – irgendwann um den Jahreswechsel herum unrettbar kaputt. *grummel*

Wir haben sie in den letzten Tagen neu aufgebaut, haben aber nicht sämtliche alten Beiträge wiederhergestellt, sondern nur die sehr beliebte Gute-Geister-Reihe und die Presse-Belege. Es heißt hier also: “Alles auf Anfang”…

Und tragen Sie sich sehr gerne – wieder? – links in der Seitenleiste in unsere ebenfalls kaputtgegangene E-Mail-Liste ein, dann erfahren Sie immer direkt, wenn es hier etwas Neues gibt. Momentan zum Beispiel steht ja die Info über das tatsächlich erzielte Spendenergebnis an, alljährlich eine sehr spannende Sache.

Bitte bleiben Sie uns gewogen…

Die guten Geister im Hintergrund (16)

Die guten Geister im Hintergrund (16)

KRÄNZE | SORTIMENT | GLÄSER | KÖRBE | KÜCHE | TEAM | KAUFMÄNNISCHES | MARKETING | ORGANISATION | DRUCK | DEKO | AUFBAU | LAGER | ZERTIFIKATE

“Informationen für ehrenamtlich Tätige zum Umgang mit Lebensmitteln im Sinne der §§ 42 und 43 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz IfSG)” – was diesen sperrigen Namen trägt, ist eine wichtige und nützliche Schulung, die man dankenswerterweise sehr unkompliziert bei der Städteregion Aachen  machen kann. Denn natürlich sorgen auch wir – die Privatproduzenten der leckersten hausgemachten und käuflichen Marmeladen der Stadt – regelmäßig für eine Auffrischung unseres Lebensmittel- und Hygiene-Wissens.

Das Foto zeigt einige Mitglieder vom “W’team” vor drei Wochen im Gesundheitsamt an der Trierer Straße bei der Schulung durch die kompetente Referentin Elke Houben. Daß wir Lions und Zontians danach noch in der Elsaßstraße lecker essen gingen, war wortwörtlich naheliegend…

Und hiermit, liebe Leserinnen und Leser, endet unsere kleine Serie, denn die vielen guten Geister im Hintergrund – in den kleinen und großen Küchen, an den zahlreichen Töpfen und mit den über 5000 Gläschen – sind ab jetzt vor allem damit beschäftigt, die kleinen Köstlichkeiten frisch einzukochen, die Sie dann an unserem Stand für einen guten Zweck kaufen können. Freuen Sie sich auf 27 spannende Sorten! Und zum diesjährigen guten Zweck verraten wir auch bald mehr.

Wir danken noch einmal von Herzen allen, die in den letzten Wochen hier vorgestellt wurden, sowie ganz besonders auch all den vielen hier nicht namentlich genannten Helfern aus den acht beteiligten Clubs – ohne sie alle würde es diese Aktivität nicht geben!

Bleiben Sie uns bitte treu… Oder auf neudeutsch: stay tuned.